David Ray Griffin antwortet auf: Nichtregierungsorganisation sagt, Richard Falk hat "Null Glaubwürdigkeit" und fordert den UN-Chef auf, ihn zu entlassen

Donnerstag, 27 Januar, 2011

UN Chief “Condemns” UN Palestine Expert for “Preposterous” Denial of 9/11 Terror Attacks
UN-Chef "verurteilt" UN-Palästina-Experten wegen des "absurden" Leugnens der Terroranschläge vom 11. September

Den Originalbericht finden Sie bei UN Watch

Ja in der Tat sind Richard Falks kritische Bemerkungen "absurd" - aber nicht wegen der enormen Menge an Beweisen für die Bemerkungen. Es ist bedauerlich, dass der Generalsekretär den Weg wählte, Falks Kommentare einfach nur "zu verurteilen", anstelle die Möglichkeiten der UN zu nutzen, die relevanten Beweise zu untersuchen. Gerechtfertigt ist eine solche Untersuchung mit Sicherheit durch die Tatsache, dass die offizielle Version des 11. September von mehr als einem Dutzend professioneller Organisationen zurückgewiesen, darunter auch Architects and Engineers for 9/11 Truth (Architekten und Ingenieure für die Wahrheit des 11. September - mit über 1.400 fachkundigen Mitgliedern), Scientists for 9/11 Truth (Wissenschaftler für die Wahrheit des 11. September), Firefighters for 9/11 Truth (Feuerwehrleute für die Wahrheit des 11. September), Lawyers for 9/11 Truth (Juristen für die Wahrheit des 11. September), Medical Professionals for 9/11 Truth (Mediziner für die Wahrheit des 11. September), Pilots for 9/11 Truth (Piloten für die Wahrheit des 11. September), Political Leaders for 9/11 Truth (Politiker für die Wahrheit des 11. September), Military Officers for 9/11 Truth (Militärs für die Wahrheit des 11. September) und Intelligence Officers for 9/11 Truth (Geheimdienstbeamte für die Wahrheit des 11. September). Angesichts der Tatsache, dass die offizielle Version des 11. September jetzt von nahezu allen Fachleuten abgelehnt wird, die unabhängig (von der US-Regierung) sind und die Beweise studiert haben, ist es diese offizielle Darstellung, die "absurd" ist und nicht Mr. Falks Bemerkungen.

© Peace Press, 2011 (deutsche Übersetzung)
Übersetzung: Oliver Bommer, Peace Press

© UN Watch, 27. Januar 2011 (englischsprachige Originalfassung)