Anmerkungen und Quellenangaben: 5. Kapitel

Das neue Pearl Harbor - Band 1
Beunruhigende Fragen zur Bush-Regierung und zum 11. September

Anmerkungen und Quellenangaben

5. Kapitel: Hatten US-Beamte Vorwissen zum 11. September?

1 Diese Aussage, über die in der Washington Post vom 17. Mai 2002 berichtet wurde, wurde in Rice' Pressekonferenz vom 16. Mai 2002 gemacht. Sie wurde von Mary Fetchet, der Vizevorsitzenden der Voices of 9/11 und einem Mitglied des Family Steering Committee for the 9/11 Independent Commission in einer Zeugenaussage vor dieser Kommission am 31. März 2003 (verfügbar unter www.911citizenswatch.org) zitiert.

2 Sydney Morning Herald, 8. Juni 2002, zitiert in Thompson, »Timeline«, 4. Juni 2002.

3 Die Zusammenfassung des Abschlußberichts der Joint Inquiry kann nachgelesen werden unter: www.intelligence.senate.gov unter 11. Dezember 2002.

4 Newsday, 23. September 2001, zitiert in »Timeline«, 11. September 2001 (C).

5 MSNBC, 18. September 2002, zitiert in »Timeline« 15. Mai 2002.

6 Washington Post, 2. Oktober 2001, zitiert in »Timeline«, 1993 (C).

7 New York Times, 3. November 2001 und Time, 4. April 1995, zitiert in »Timeline«, 3. April 1995.

8 New York Times, 5. Juni 2002

9 New York Times, 3. Oktober 2001; Robert Novak, Chicago Sun-Times, 27. September 2001; »Western Intelligence Knew of Laden Plan Since 1995«, Agence France-Press, 8. Dezember 2001; Washington Post, 23. September 2001 und »Terrorist Plan to Use Planes as Weapons Dates to 1995: WTC Bomber Yousef Confessed to US Agents in 1995«, Public Education Center Report (www.publicedcenter.org); zitiert in Ahmed, Seite 83-84 und »Timeline«, 6. Januar 1995.

10 Ahmed, Seite 84

11 Thompson, »Timeline«, 6. Januar 1995, zitiert die Washington Post, 23. September 2001.

12 Associated Press, 18. April 2002, zitiert in »Timeline«, September 1999.

13 MDW News Service, 3. November 2000 und Mirror, 24. Mai 2002, zitiert in »Timeline«, 24.-26. Oktober 2000.

14 »Timeline«, 21. Mai 2002 (siehe auch 14. September 2001)

15 »Timeline«, 10. September 2001 und 18. Juni 2002

16 »Timeline«, Mai 2001, zitiert die Los Angeles Times, 18. Mai 2002 und das Senate Intelligence Committee, 18. September 2001.

17 Washington Post, 17. Mai 2002, zitiert in »Timeline«, 28. Juni 2001.

18 Independent und Reuters, beide 7. September 2002, zitiert in »Timeline«, Ende Juli 2001 (A).

19 CBS News, 26. Juli 2001, zitiert in »Timeline«, 26. Juli 2001.

20 Associated Press, 16. Mai 2002 und San Francisco Chronicle, 3. Juni 2002, zitiert in »Timeline«, 26. Juli 2001; Washington Post, 27. Mai 2002, zitiert in »Timeline«, 26. Juli 2001.

21 Agence France-Presse, 22. November 2001, International Herald Tribune, 21. Mai und London Times, 12. Mai 2002, zitiert in »Timeline«, August 2001 (C).

22 Robert Baer, See No Evil: The True Story of a Ground Soldier in the CIA's War on Terrorism (New York: Crown Pub, 2002), Seite 270-271; Bill Gertz, Breakdown: How America's Intelligence Failures Led to September 11 (Washington: Regnery, 2002), Seite 55-58 und Financial Times, 12. Januar 2002; alle zitiert in »Timeline«, August 2001 (E).

23 MSNBC, 15. September 2001 und Agence France-Presse, 16. September 2001, zitiert in »Timeline«, August 2001 (D).

24 Telegraph, 16. September 2001, Los Angeles Times, 20. September 2001, Fox News, 17. Mai 2002, International Herald Tribune, 21. Mai 2002 und New York Times, 4. Juni 2002, zitiert in »Timeline«, 6. August, 30. August - 4. September und Spätsommer 2001.

25 David Wastell und Philip Jacobson, »Israeli Security Issued Warning to CIA of Large-Scale Terror Attacks«, Telegraph, 16. September 2001, zitiert in Ahmed, Seite 114.

26 Newsweek, 27. Mai 2002, New York Times, 15. Mai 2002 und Die Zeit, 1. Oktober 2002, zitiert in »Timeline«, 6. August 2001.

27 New York Times, 16. Mai 2002, zitiert in »Timeline«, 15. Mai 2002.

28 Guardian, 19. Mai 2002, zitiert in »Timeline«, 15. Mai 2002.

29 Michael Moore, Dude, Where's My Country (New York: Warner Books, 2003), Seite 114. Nebenbei bemerkt, obwohl Moores Buch einen eher weniger wissenschaftlichen Titel trägt und viel Humor enthält, ist es ebenso ein ernsthaftes Buch, das auf bemerkenswert guter Recherche basiert. Dies gilt vor allem für das erste Kapitel »George of Arabia«, das am Ende dieses Buches erörtert wird.

30 Ahmed, Seite 118 – 124

31 Michael Ruppert, »Guns and Butter: The Economy Watch«, verfügbar unter CIA's Wall Street Connections«, Centre for Research on Globalization (www.globalresearch.ca), zitiert in Ahmed, Seite 122.

32 San Francisco Chronicle, 29. September 2001, zitiert in Ahmed, Seite 118.

33 Ahmed, Seite 120 zitiert Michael Ruppert, »Suppressed Details of Criminal Insider Trading Lead Directly into the CIA's Highest Ranks«, From the Wilderness Publications (www.fromthewilderness.com oder www.copvcia.com), 9. Oktober 2001 und United Press International, 13. Februar 2001. Über ECHELON, siehe Ahmed, Seite 127-130.

34 Independent, 10. Oktober 2001 und Michael Ruppert, »Suppressed Details«, zitiert in Ahmed, Seite 124.

35 Newsweek, 1. Oktober 2001, zitiert in Ahmed, Seite 117.

36 NBC News, 4. Oktober 2001, zitiert in Ahmed, Seite 117.

37 USA Today, 4. Juni 2002, zitiert in »Timeline«, 10. September 2001 (C).

38 Los Angeles Times, 22. und 24. Dezember und 1. August 2002 und Independent, 6. Juni 2002, zitiert in »Timeline«, 6. Januar 1995; Knight Ridder, 6. Juni und Independent, 6. Juni 2002, zitiert in »Timeline«, Sommer 2001.

39 Independent, 15. September 2002, zitiert in »Timeline«, 10. September 2001 (F).

40 Los Angeles Times, 12. Dezember 2003, berichtet die Ergebnisse der Congressional Joint Inquiry, zitiert in »Timeline«, Juni 2001 (I).

41 Associated Press und ABC News, beide 12. September 2001, zitiert in »Timeline«, 11. September 2001 (I).

42 Newsweek, 24. September 2001, zitiert in Ahmed, Seite 125.

43 Zusammenfassung des Abschlußberichts der Joint Inquiry (www.intelligence.senate.gov)

44 Ahmed, Seite 135 – Anmerkung 169. Leser, die mit den Beweisen dafür vertraut sind, daß US-Geheimdienstbehörden Vorwissen der Anschläge besaßen, mögen sich vielleicht fragen, warum ich den Fall Delmart »Mike« Vreeland nicht aufgenommen habe. Nachdem er im August 2001 in Toronto unter dem Vorwurf des Betruges ins Gefängnis gekommen war, behauptete Vreeland, ein Offizier des US Naval Intelligence zu sein. Augenscheinlich schrieb Vreeland zur Unterstützung dieser Behauptung etwas auf ein Stück Papier, versiegelte es in einen Umschlag und gab ihn den kanadischen Behörden. Am 14. September öffnete diese Behörde laut einem Zeitungsbericht den Umschlag und fand heraus, daß Vreelands Notizen die Anschläge auf das World Trade Center und das Pentagon akkurat vorausgesagt hatten. Vreelands Anwälte konnten somit offenbar beweisen, daß er tatsächlich ein Marineoffizier im aktiven Dienst war. Doch obwohl es eine Menge bitterer Kontroversen zu dieser Geschichte gab, gingen die meisten davon an der Sache vorbei, weil Vreelands Notizen kaum als eine Vorhersage der 9/11-Anschläge angesehen werden konnten. Neben der Auflistung mehrerer weiterer Orte neben dem WTC und dem Pentagon (wie dem Sears Tower in Chicago und dem Parlamentsgebäude in Ottawa), besaß es ebenfalls keinerlei Hinweis auf das Jahr 2001. Die einzigen Zeitangaben auf dem Zettel waren die Jahre 2007 und 2009. Diese Notiz ist einsehbar unter: From the Wilderness Publications (www.fromthewilderness.com/free/ww3/01_28_02_vreeland.jpg).

45 Chossudovsky, War and Globalization, Seite 145 und 62

© David Ray Griffin
Oliver Bommer (deutsche Übersetzung)