Anmerkungen und Quellenangaben: Einleitung

Der 11. September – 10 Jahre danach: Wenn Staatsverbrechen gegen die Demokratie gelingen

Anmerkungen und Quellenangaben:

Einleitung

1. Meine bisherigen neun Bücher waren:

The New Pearl Harbor: Disturbing Questions about the Bush Administration and 9/11 (2004); Das Neue Pearl Harbor - Band 1 - Beunruhigende Fragen zur Bush-Regierung und zum 11. September

The 9/11 Commission Report: Omissions and Distortions (2005);
Der Bericht der 9/11-Kommission: Auslassungen und Falschdarstellungen

Christian Faith and the Truth behind 9/11: A Call to Reflection and Action (2006);
Christlicher Glaube und die Wahrheit hinter dem 11. September: Ein Aufruf zum Nachdenken und Handeln

9/11 and American Empire: Intellectuals Speak Out, co-edited with Peter Dale Scott (2006);
Der 11. September und das Amerikanische Imperium - Band 1: Die Stimme der Gelehrten

Debunking 9/11 Debunking:
An Answer to Popular Mechanics and Other Defenders of the Official Conspiracy Theory
(2007);
Die widerlegte "Widerlegung" des 11. September: eine Antwort auf "Popular Mechanics" und andere Verfechter der offiziellen Verschwörungstheorie

9/11 Contradictions: An Open Letter to Congress and the Press (2008);
Widersprüche des 11. September: Ein offener Brief an Politik und Medien

The New Pearl Harbor Revisited: 9/11, the Cover-Up, and the Exposé (2008);
Das Neue Pearl Harbor - Band 2 - Neubetrachtung: Der 11. September - Vertuschung und Aufdeckung

The Mysterious Collapse of World Trade Center:
Why the Final Official 9/11 Report is Unscientific and False
(2009);
Der mysteriöse Zusammenbruch des World Trade Center 7:
Warum der offizielle Bericht zum 11. September unwissenschaftlich und falsch ist

Cognitive Infiltration:
An Obama Appointee’s Plan to Undermine the 9/11 Conspiracy Theory
(2010);
Geistige Unterwanderung:
Der Plan eines Obama-Beauftragter die Verschwörungstheorien zum 11. September zu untergraben

In diese Liste habe ich nicht aufgenommen:

The American Empire and the Commonwealth of God:
A Political, Economic, Religious Statement
,
zusammen mit John B. Cobb Jr., Richard Falk und Catherine Keller (2006);
Das Amerikanische Imperium und die Gemeinschaft Gottes:
eine politische, ökonomische und religiöse Stellungnahme

weil es nur ein wenige Seiten über den 11. September enthält. Außerdem habe ich nicht aufgenommen:

Osama bin Laden: Dead or Alive? (2008),
Osama bin Laden: Leben und Tod

weil es keine Beweise dafür gibt – was selbst das FBI zugibt - dass Osama bin Laden nichts mit 11. September zu tun hat.

2. Die Internationale Journalisten-Föderation hat die Freiheit der Presse folgendermaßen definiert: „die Freiheit von Zwang als Voraussetzung dafür, dass Journalisten, Redakteure, Verleger und Rundfunkanstalten in der Lage sind, das öffentliche Interesse durch Veröffentlichung, Übertragung oder das In-Umlauf-Bringen von Fakten und Meinungen zu fördern, ohne die eine demokratische Wählerschaft nicht zu verantwortungsvollen Urteilen gelangen kann“, enthalten in „Status of Journalists and Journalism Ethics: IFJ Principles“, Mai 2003 (www.ifj.org/en/articles/status-of-journalists-and-journalism-ethics-ifj-...). Es ist unwichtig, ob der „Zwang“ politisch (wie in der ehemaligen Sowjetunion) oder finanziell begründet ist.

3. David Ray Griffin, Christian Faith and the Truth behind 9/11: A Call to Reflection and Action (Louisville: Westminster John Knox, 2006).