Buchrückseite

Das neue Pearl Harbor - Band 1
Beunruhigende Fragen zur Bush-Regierung und zum 11. September

Buchrückseite

"Ein außergewöhnliches Buch. ... Es ist in der Tat selten, daß ein Buch solch ein Potenzial hat, geschichtsträchtig zu werden."

- Aus dem Vorwort von Richard Falk, Menschenrechtsanwalt und emeritierter Professor,
Princeton University

"Das überzeugendste Argument, das ich für die weitergehende Untersuchung der Beziehung der Bush-Regierung zu diesem historischen und beunruhigenden Ereignis je gesehen habe."

- Howard Zinn, Autor von A People's History of the United States

Der bedeutende Theologe David Ray Griffin befolgt die Grundidee, daß gegen diejenigen ermittelt werden sollte, die von einem Verbrechen profitieren, und geht gewissenhaft die Beweise zu den Anschlägen des 11. September – aus Artikeln der Mainstream-Presse, Berichten aus dem Ausland, den Werken anderer Forscher und aus den sich widersprechenden Aussagen von Angehörigen der Bush-Regierung – durch und stellt fest, daß diese zusammen genommen die offiziellen Version dieses tragischen Tages ernsthaft in Frage stellen.

Er beginnt mit einfachen Fragen: Warum wurden, sobald der Funkkontakt zu den Flügen verloren ging, nicht unmittelbar Kampfflugzeuge vom nächsten Militärflughafen hochgeschickt ("alarmmäßig gestartet")? Etwas, das laut dem eigenen Handbuch der US-Luftfahrtbehörde FAA ein Routineverfahren ist? Warum änderte sich die Regierungsgeschichte über den Start von Kampfflugzeugen in den Tagen nach den Anschlägen? Die beunruhigenden Fragen sind hier noch nicht zu Ende: Sie kommen aus allen Teilen der Geschichte und aus jedem Blickwinkel zum Vorschein bis es letztendlich unmöglich ist, die Architekten der offiziellen Geschichte keiner ungeheuerlichen Täuschung zu verdächtigen.

Als Lehrender der Ethik und der Theologie schreibt Griffin mit zwingender Logik, doch forderte er die Leser auf, eigene Schlüsse aus den Beweisen ziehen. Das Neue Pearl Harbor ist ein ergreifender Aufruf für eine umfassende Untersuchung dessen, was am 11. September geschah. Mit diesem Buch erschallt die Überzeugung, daß es immer noch möglich ist, im politischen Leben Amerikas nach der Wahrheit zu suchen.

David Ray Griffin war über 30 Jahre lang Professor für Religionsphilosophie an der Claremont School of Theology in Kalifornien. Er ist Autor und Herausgeber von mehr als 20 Büchern.

© David Ray Griffin
Oliver Bommer (deutsche Übersetzung)