Lob für David Ray Griffins Buch

Osama bin Laden: Tot oder lebendig?

Lob für David Ray Griffins Buch

David Ray Griffins vorheriges Buch Das Neue Pearl Harbor – neu betrachtet wurde mit einer Auszeichnung versehen, welche jährlich nur 51 Büchern verliehen wird. Publishers Weekly – seit über 100 Jahren eine Leitpublikation für Buchhändler, Bibliothekare, Literaturvertreter und Verleger – ernannte dieses Buch am 24. November 2008 zur „Auswahl der Woche“.

WEITERE MEINUNGEN ÜBER OSAMA BIN LADEN – TOT ODER LEBENDIG?

David Ray Griffin, einer der sorgfältigsten und umsichtigsten politischen Analysten Amerikas, ist spezialisiert auf Themen der Mainstream-Medien, die die meisten Politiker lieber ignorieren. Ein dreifaches Hoch auf ihn, weil er sich jetzt der Frage annimmt, ob Osama bin Laden vor einigen Jahren gestorben ist und er daher nicht länger ein Grund für die Vereinigten Staaten sein sollte, ihren Krieg in Afghanistan fortzusetzen. Es gibt starke Kräfte sowohl in den Vereinigten Staaten als auch bei einigen ihrer Verbündeten, die zweifellos einen Kampf der Kulturen wollen. Einige dieser Kräfte mögen wohl bisher in der Vergangenheit im Geheimen gehandelt haben und wohl immer noch so arbeiten, um Situationen zu erschaffen, ob echt oder gefälscht, um noch mehr Kriege führen zu können. Griffins neues Buch mit den Beweisen, dass Nachrichten von bin Laden gefälscht worden sind, dürften ein komplettes Umdenken der Mission in Afghanistan hervorrufen.

William Christison, ehemaliger leitender CIA-Agent

Osama bin Laden ist weltweit der meistbekannte Terrorist, doch was von dem, was wir über ihn zu wissen glauben, entspricht wirklich der Wahrheit? David Griffin nimmt sich dieser Frage mit einer weitaus größeren Gründlichkeit als alle bisherigen Autoren an. Aufgrund vorliegender Beweise legt er den Schluss nahe, dass bin Laden bereits seit geraumer Zeit tot ist. Wenn das stimmt, bedeutet dies, dass einige verdeckt handelnde Akteure Audio- und Videobänder gefälscht haben, um Osama bin Laden in die Phantasie der Öffentlichkeit am Leben zu erhalten.

Terrell E. Arnold, ehemaliger Vizedirektor der Abteilung für Terrorismusbekämpfung des US-Außenministeriums, Autor von A World Less Safe

Dieses Buch gehört zur immer größer werdenden Gruppe von Sachbüchern, welche die katastrophale Kluft zwischen den Mächtigen, die handeln, wie es ihnen beliebt, und denjenigen, die Bescheid wissen, aber ignoriert werden, beleuchtet. (…) Um aus diesem geschlossenen Machtzirkel ausbrechen zu können, muss Präsident Obama sich mit dem unabhängigen Wissen, wie es dieses Buch präsentiert, auseinandersetzen.

Robert David Steele Vivas, Geheimagent, Gründer des USMC Intelligence Center, Leiter von OSS.net und Earth Network Intelligence